Home Gesellschaft Drei Alpakas gebissen von Wölfen

Drei Alpakas gebissen von Wölfen

2 min read
0
0
729

Am Dienstagabend wurden drei Alpakas in Peer getötet. Ein Tier wurde an Ort und Stelle gegessen. Die beiden anderen Alpakas wurden tödlich in den Hals gebissen. „Schafzüchter fragen danach.“

„Wieder einmal sind ungeschützte Nutztiere in Limburg Wölfen oder Hunden zum Opfer gefallen“, berichtet Jan Loos, Geschäftsführer der vzw Landscape. „Ob es sich bei den Tätern um Wölfe oder Hunde handelt, spielt eigentlich keine Rolle. Trotz monatelanger Warnungen waren die Tiere mit Elektrozaun völlig ungeschützt.“

Loos fordert die Schafzüchter auf, ihre Verantwortung zu übernehmen und ihre Tiere zu schützen, denn in Limburg waren in den letzten Monaten hauptsächlich Wölfe Schafe, in den Provinzen Antwerpen und Ostflandern machten Streunerhunde dasselbe.

„Kein Schaf – und in der Folge auch Damwild oder Alpaka – verdienen es, von einem Wolf gefangen zu werden, aber nach und nach gibt es Schafzüchter, die beinahe danach fragen“, beschwert sich Jan Loos.

„Wölfe sind Opportunisten, die immer mit minimalem Aufwand maximale Beute anstreben. Es liegt an uns, sicherzustellen, dass ein Schaf oder Alpaka schwer zu bekommen ist und eine unangenehme Erfahrung mit einem elektrischen Schlag verbunden ist. Dann werden die Wölfe in den Wäldern von Limburg schnell zum Wild zurückkehren, weil es reichlich davon gibt. „

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Erste Messe in Notre Dame, Spenden kommen

Im beschädigten Notre Dame können heute rund 30 Menschen eine Messe besuchen, allerdings m…