Home Gesellschaft Mann in Deutschland entgeht Geschwindigkeitsstrafe dank Taube

Mann in Deutschland entgeht Geschwindigkeitsstrafe dank Taube

1 min read
0
0
585

Mit viel Glück ist ein deutscher Autofahrer einer Geschwindigkeitsstrafe von 105 Euro entgangen. Er ritt 54, wo er 30 war und wurde geblitzt. Die Polizei konnte den Fahrer des Renault Twingo jedoch nicht identifizieren, da zum Zeitpunkt des Fotos eine Taube direkt vor dem Fahrer flog.

Die Polizei der Stadt Viersen bei Mönchengladbach schreibt in sozialen Medien, um das „Signal des Heiligen Geistes“ zu verstehen. Der Heilige Geist wird im Christentum oft mit einer Taube symbolisiert.

„Wir hoffen, dass der Rennfahrer auch diesen“ Hinweis von oben „interpretiert und beim nächsten Mal die Regeln einhält. Dank des geflügelten Schutzengels wurde ihm diesmal eine Geldstrafe erspart.“

Die lustigen Agenten fügen auch hinzu, dass die Taube eigentlich eine Geldstrafe haben sollte. „Aber weil wir nicht wissen, wo die Doktrin zu Pfingsten (am 9. Juni) sein muss, wird sie auch Gnade bekommen.“

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Die deutsche Sprache fällt in den niederländischen Schulen in Ungnade

Der Deutschkurs ist in Gefahr. Das sagt das Deutsche Institut Amsterdam (DIA). Lehrer sind…