Home Wirtschaft Mitsubishi will das CRJ-Programm von Bombardier übernehmen

Mitsubishi will das CRJ-Programm von Bombardier übernehmen

1 min read
0
0
670

Mitsubishi befindet sich in Gesprächen mit Bombardier, um das CRJ-Programm zu übernehmen. Der kanadische Flugzeughersteller bestätigt das Interesse seines japanischen Konkurrenten. Sollte der Deal zustande kommen, wird sich Bombardier vom Markt für große Verkehrsflugzeuge zurückziehen.

Zuvor verkaufte Bombardier das CSeries-Programm an Airbus, das das Modell in A220 umbenannte. Dann wurde auch die Produktion des Q400 verkauft. Sollten die Verhandlungen mit Mitsubishi zum Verkauf des CRJ-Programms führen, verbleibt für Bombardier nur die Business Jet-Abteilung im Bereich Aviation. Es macht unter anderem die Serien Learjet und Challenger.

Bombardier ist jedoch vorsichtig in Bezug auf Mitsubishis Interesse und gibt an, dass die Gespräche in einem frühen Stadium beginnen.

Für Mitsubishi würde das CRJ-Programm, bestehend aus CRJ550, CRJ700, CRJ900 und CRJ1000, einen direkten Zugang zum Passagierflugzeugmarkt ermöglichen. Die Japaner arbeiten seit Jahren an ihrem eigenen Flugzeug, der MRJ, aber die technologische Entwicklung hat mit großer Verspätung und relativ geringer Begeisterung der Fluggesellschaften zu kämpfen.

Die CRJ-Serie hingegen verkauft sich mit fast neunhundert Bestellungen gut.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Elektrokochen auf Kosten des Gaskochfeldes ist mehr populär

Von den Niederländern, die 2018 ein neues Kochfeld kauften, entschieden sich 73 Prozent fü…