Home Gesellschaft Die deutsche Polizei hat Hände voll ‚Klimaaktivisten‘

Die deutsche Polizei hat Hände voll ‚Klimaaktivisten‘

2 min read
0
0
1299

Auch Klimaproteste im Raum zwischen Aachen und Köln beschäftigen die Polizei am Sonntag. Nach dem Sturm auf ein Tagebaubergwerk südlich von Mönchengladbach durch Hunderte von Aktivisten waren am Sonntagmorgen noch rund 250 im Bergwerk.

Es ist eine große Braunkohlemine in der Nähe der Stadt Jackerath. Die Polizei hat die Gruppe der Demonstranten unter ihrer eigenen Kontrolle und nimmt sie in Gruppen mit. An anderer Stelle blockieren rund 800 Demonstranten eine Eisenbahnlinie.

Die Klimaschutzaktionen begannen am Freitag in Aachen, wo sich rund 40.000 Aktivisten trafen. Samstag gab es Aktionen an verschiedenen Orten. Acht Polizisten wurden bei Auseinandersetzungen verletzt. Nach Angaben der Polizei kam es auch bei den Demonstranten zu Verletzungen, die sie jedoch nicht meldeten.

Die Polizei nahm eine große Anzahl von Demonstranten fest, gab jedoch keine genauen Zahlen an. Trotz Warnungen drangen am Samstag große Gruppen von Aktivisten in die offene Mine ein. Den Verhafteten kann Pflichtverletzung und Nichtbeachtung von Anweisungen der Polizei zur Last gelegt werden. Die Polizei wies die Kritik zurück, dass festgenommene Aktivisten stundenlang weder Wasser noch Essen bekamen.

Die Polizei wird am Sonntag neue Maßnahmen in Betracht ziehen und Männer hinter sich lassen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Mindestens 43 Tote bei einem nächtlichen Fabrikbrand in Neu-Delhi

Ein Fabrikgebäude im Zentrum der indischen Hauptstadt Neu-Delhi brannte am Sonntagabend. D…