Home Wirtschaft Allianz lehnt Angebot für Osram ab

Allianz lehnt Angebot für Osram ab

1 min read
0
0
681

Allianz Global Investors, der größte Aktionär von Osram Licht, hat das Angebot der Investoren Bain und Carlyle für das Beleuchtungsunternehmen abgelehnt. Der Bericht setzte den Kurs der Osram-Aktie in Frankfurt stark unter Druck.

Bain Capital und Carlyle Group bieten Osram 3,4 Milliarden Euro an. Die Allianz nannte diesen Vorschlag „lächerlich niedrig“. Da der Vermögensverwalter mehr als 9 Prozent der Osram-Aktien hält, wird es für Anleger schwierig, von anderen Aktionären eine ausreichende Unterstützung zu erhalten. Das Angebot liegt bis Anfang September vor. Das Osram-Board steht hinter dem Preis, den Bain und Carlyle für das Unternehmen zahlen.

Darüber hinaus scheint der österreichische Sensorhersteller AMS auch an dem Beleuchtungsunternehmen interessiert zu sein. Das erste Gebot der Österreicher war höher als das von Bain und Carlyle. Ob und wann sich AMS erneut für ein Gebot entscheidet, ist unklar.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Die Große Automobilhersteller sind besser auf die Krise vorbereitet als 2007

Große Automobilhersteller sind finanziell gegen den Druck der Koronakrise resistent. Insbe…