Home Politik Einzigartig in Österreich: Konservative und Grüne werden eine Regierung bilden

Einzigartig in Österreich: Konservative und Grüne werden eine Regierung bilden

3 min read
0
0
629

Der österreichische konservative Führer Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich am Mittwoch mit den Grünen auf eine Regierungskoalition geeinigt. Kurz und eine Sprecherin der Grünen haben das bestätigt.

Der Deal kommt drei Monate, nachdem die konservative ÖVP am 29. September mit 37,5 Prozent der Stimmen einen klaren Wahlsieg bei den Parlamentswahlen errungen hat. Die Grünen gewannen ebenfalls mit 13,9 Prozent der Stimmen. Das Abkommen muss noch von der Grünen-Bundeskonferenz am Samstag gebilligt werden.

Eine schwarz-grüne Regierung wäre auf Bundesebene ein Novum in Österreich. In den letzten Tagen war bereits klar geworden, dass die Verhandlungen erfolgreich verlaufen würden. Seit Montag haben beide Parteien angekündigt, welche Minister trotz der fehlenden endgültigen Einigung im künftigen Kabinett vertreten sein sollen.

Eine Überraschung ist die Einrichtung eines Integrationsministeriums unter der Leitung von Susanne Raab. Der Vertraute aus Kurz war zuvor Leiter der Integrationsabteilung im Außenministerium. Kurz lobte sie als „junge und sehr erfahrene Integrationsexpertin“.

Während der Verhandlungen betonten beide Parteien, dass es große Unterschiede zwischen ihnen gebe und dass auf dem Weg zu einem Bündnis große Hindernisse überwunden werden müssten. Während Kurz neue Steuern ablehnt und einer Zuwanderungshemmung große Bedeutung beimisst, nennen die Grünen den Klimaschutz, die Bekämpfung der Kinderarmut und mehr Transparenz als ihre wichtigsten Punkte. Kurz will am Donnerstag die Details des Koalitionsprogramms vorstellen.

Zuvor leitete Kurz ein Kabinett mit der rechten FPÖ. Diese Koalition stolperte im Mai, nachdem der FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache wegen eines Skandals diskreditiert wurde, der unter dem Namen Ibizagate bekannt wurde. Videoaufnahmen zeigten, dass Strache bereit war, Regierungsaufträge an eine Frau zu vergeben, die sich als russische Investorin ausgibt. Dies im Austausch für die positive mediale Aufmerksamkeit seiner Partei im Wahlkampf.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

China setzt sich in diesem Jahr keine Ziele für das Wirtschaftswachstum

China hat aufgrund der durch die Koronapandemie verursachten Unsicherheit keine Ziele für …