Home Wirtschaft O’Leary möchte 100 Airbus-Flugzeuge kaufen – aber mit einem enormen Rabatt

O’Leary möchte 100 Airbus-Flugzeuge kaufen – aber mit einem enormen Rabatt

1 min read
0
0
500

Die irische Fluggesellschaft Ryanair führt mit dem Flugzeughersteller Airbus Gespräche über eine wesentliche Erweiterung ihrer Flotte. Dies vermerkt die deutsche Wirtschaftswoche aus dem Munde eines Sprechers von Laudamotion, einer Tochter des Budget-Piloten. Ein Kauf von bis zu hundert Flugzeugen wird verhandelt, berichtet das Wirtschaftsmagazin auf Insiderbasis.

Bisher wäre das Verhältnis zwischen Ryanair-CEO Michael O’Leary und Airbus schlecht gewesen, weil der Ire mit Flugzeugherstellern über große Preisnachlässe verhandeln möchte. Konkurrent Boeing war diesbezüglich verbindlicher. Ryanair fliegt nur mit Boeing-Flugzeugen, Laudamotion hat bereits Airbussen in seiner Flotte.

Nach Angaben der Wirtschaftswoche ist der Bedarf aufgrund der Probleme mit dem 737 MAX von Boeing inzwischen so hoch, dass O’Leary bereit ist, mit Airbus zu verhandeln. Außerdem wäre der Ryanair-Chef eher kompromissbereit.

In den Gesprächen geht es um den Kauf von Airbus-Flugzeugen der Typen A320 und A321. Anfang letzten Jahres gab O’Leary auch einen Großauftrag bei Airbus bekannt, gab dann aber bekannt, dass die Gespräche mit dem europäischen Flugzeughersteller nur sehr schleppend verliefen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Konjunkturerholung Deutschland im Dritten Quartal

Die Deutsche Wirtschaft ist im Dritten Quartal etwas stärker gewachsen als erwartet. Nach …