Home Wirtschaft Österreichischer Versicherer kauft osteuropäische Niederlassung von Axa

Österreichischer Versicherer kauft osteuropäische Niederlassung von Axa

1 min read
0
0
766

Die österreichische Versicherungsgruppe Uniqa übernimmt für mehr als eine Milliarde Euro die Aktivitäten in Polen, Tschechien und der Slowakei vom französischen Versicherer Axa. Dies ist nach Angaben des Handelsblatts der größte Einkauf, den Uniqa je getätigt hat. Die Gruppe wird bald fast 5 Millionen Kunden und 2.100 Mitarbeiter haben.

Laut Uniqa-Chef Andreas Brandstetter passen die Aktivitäten von Axa in den osteuropäischen Ländern perfekt zu denen von Uniqa und haben eine starke Marktposition. Der Wiener Versicherer kann im eigenen Österreich kaum größer werden. Uniqa wird mit dem Kauf drei Wachstumsmärkte in der Region haben, die laut Brandstetter bereits profitabel sind. Axas Chef, Thomas Buberl, sagt, er wolle seine Gruppe durch den Verkauf dieser osteuropäischen Niederlassung rationalisieren und vereinfachen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Deutsche Erzeugerpreise bleiben gleich

Die Erzeugerpreise in Deutschland blieben im August gegenüber dem Vormonat unverändert. Da…