Home Wirtschaft Betreiber des Frankfurter Flughafens: Koronakrise sehr ernst

Betreiber des Frankfurter Flughafens: Koronakrise sehr ernst

2 min read
0
0
448

Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport, der unter anderem den Frankfurter Flughafen betreibt, sieht das neue Koronavirus als eine sehr ernste Krise für die Luftfahrtbranche an. Die Ergebnisse des Unternehmens werden daher aufgrund des Ausbruchs in diesem Jahr deutlich beeinträchtigt, warnte Fraport.

Das Unternehmen hat bereits eine Reihe von Maßnahmen zur Bewältigung der Koronakrise ergriffen, unter anderem durch Kosteneinsparungen und einen Einstellungsstopp. Fraport arbeitet an Kurzarbeit für Mitarbeiter. CEO Stefan Schulte sagte, es sei noch nicht möglich abzuschätzen, wann die Krise um das Virus vorbei sein werde, und dass es eine Menge Unsicherheit gebe. „Nach vielen Jahren starken Wachstums befindet sich die Luftfahrtindustrie jetzt in einer schweren Krise. Bereits vor dem Ausbruch des Virus war unser Unternehmen aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs, zunehmender geopolitischer Spannungen und Insolvenzen von Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern mit einem schwierigeren Markt konfrontiert.“

Im Jahr 2019 erzielte Fraport einen Umsatz von 3,7 Milliarden Euro, eine Steigerung von 6,5 Prozent gegenüber 2018. Der Nettogewinn betrug mehr als 454 Millionen Euro. Neben dem Frankfurter Flughafen betreibt Fraport auch Flughäfen in Griechenland, der Türkei, Bulgarien und anderen Teilen der Welt.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Die chinesische Industrie erholte sich nach einem harten Monat stark

Die Aktivitäten in der beträchtlichen chinesischen Industrie erholten sich im März stark, …