Home Wirtschaft Weniger Umsatz für Henkel trotz steigender Seifenverkäufe

Weniger Umsatz für Henkel trotz steigender Seifenverkäufe

1 min read
0
0
196

Henkel, unter anderem Hersteller von Waschmitteln, Seifen und Klebstoffen, verzeichnete im ersten Quartal des Jahres einen geringeren Umsatz. Das Unternehmen hinter Marken wie Schwarzkopf und Persil sowie Pritts Klebstoffen litt unter den negativen Auswirkungen der Koronakrise.

Insbesondere die Nachfrage nach Industrieklebstoffen blieb zurück. Zum Beispiel beliefert Henkel die Autoindustrie, die von der Koronakrise schwer getroffen wird. Henkel verzeichnete auch einen Umsatzrückgang bei seinen Schönheitsprodukten. Der Umsatz im Bereich Wäsche und häusliche Pflege stieg. Dies war hauptsächlich auf den zusätzlichen Verkauf von Seife zurückzuführen, der durch die Koronaangst verstärkt wurde.

Henkel schloss den Messzeitraum mit einem Umsatz von 4,9 Milliarden Euro ab. Infolgedessen ging der organische Jahresumsatz um 0,9 Prozent zurück. Henkel hatte zuvor seine Prognosen für dieses Jahr zurückgezogen. Das Unternehmen hat sich noch nicht in eine neue Prognose gewagt.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Niederländische Wirtschaft mit Coronacrisis gefüllt

Die Niederländische Wirtschaft ist im zweiten Quartal stark von der Krise betroffen. Laut …