Home Wirtschaft Deutsche Rabattketten wollen zu Hause liefern

Deutsche Rabattketten wollen zu Hause liefern

1 min read
0
0
485

Die deutschen Rabattketten Aldi und Lidl wollen mehr über die Online-Lieferung nach Hause tun. Teilweise aufgrund der Koronakrise hat die Nachfrage nach Online-Supermärkten zugenommen. Diese Nachfrage wird nach der Krise voraussichtlich weiter zunehmen.

Vor Ausbruch der Pandemie wuchsen Aldi und Lidl aktiv, insbesondere auf dem britischen und dem US-amerikanischen Markt. Das Marktanteilswachstum stagnierte in Großbritannien und ging in Deutschland und Frankreich sogar zurück. Nachdem in mehreren Ländern eine Sperrung in Kraft getreten war, blieben Aldi und Lidl hinter größeren Supermärkten zurück. Die Verbraucher bevorzugten Geschäfte mit einer größeren Auswahl und mehr Markenprodukten und besuchten seltener pro Woche einen Supermarkt.

In dieser Zeit zogen erstmals Hausliefer- und Abholdienste Kunden unter Senioren an.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Vertrauen der deutschen Verbraucher nahezu unverändert

Das Vertrauen der deutschen Verbraucher in die Wirtschaft bleibt nahezu unverändert. Das g…