Home Wirtschaft BMW verbuchte ersten Verlust seit 2009

BMW verbuchte ersten Verlust seit 2009

2 min read
0
0
185

Der Deutsche Autobauer BMW hat erstmals seit 2009 einen Quartalsverlust ausgewiesen. Das Unternehmen wurde erneut hart von der coronacrisis getroffen, die den Autoabsatz weltweit behindert. Insbesondere in Europa ist die Nachfrage nach Autos durch vorübergehend geschlossene Fabriken und showrooms gesunken.

BMW Schloss das zweite Quartal mit einem Umsatzrückgang von 22,3 Prozent auf 19,9 Milliarden Euro ab. Zudem schrieb der Autobauer einen operativen Verlust (ebit) von 666 Millionen Euro. Vor einem Jahr lag der operative Gewinn bei 2,2 Milliarden Euro. Unter dem Strich Stand BMW diesmal mit einem minus von 212 Millionen Euro, wo vor einem Jahr ein Nettogewinn von 1,5 Milliarden Euro verbucht wurde.

Der PKW-Absatz von BMW, eine wichtige Maßnahme, die von Marktexperten genau beobachtet wird, ist in den vergangenen sechs Monaten um fast ein Viertel auf 962.575 Fahrzeuge gesunken. In Europa, Deutschland und den USA ging die Nachfrage mit rund 30% am stärksten zurück. In China, wo im ersten Quartal der größte Umsatzrückgang stattfand, verbesserte sich die Nachfrage ab april deutlich. Am Ende ging der PKW-Absatz im ersten Halbjahr “ nur “ um 6 Prozent zurück.

Trotz des Verlusts hält BMW an der Erwartung einer bruttorewinnspanne zwischen 0 und 3 Prozent für die Automobilindustrie im Gesamtjahr fest. Zudem will das Unternehmen weiter in innovation und Entwicklung investieren und bis 2025 mehr als 30 Milliarden Euro bereitstellen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Vertrauen der deutschen Verbraucher nahezu unverändert

Das Vertrauen der deutschen Verbraucher in die Wirtschaft bleibt nahezu unverändert. Das g…