Home Gesellschaft Verdächtiger wegen Mega-Raubüberfall auf Deutsches museum in Haft

Verdächtiger wegen Mega-Raubüberfall auf Deutsches museum in Haft

4 min read
0
0
1117

Bei einer großen Polizeiaktion in Deutschland wurden im vergangenen Jahr drei Personen unter dem Verdacht festgenommen, an einem spektakulären museumsraub beteiligt zu sein. Aus dem Museum Grünes Gewölbe in Dresden wurden Unbezahlbare Juwelen gestohlen.

Mehr als 1600 Polizisten beteiligen sich an Durchsuchungen an 18 Orten, darunter Häuser, Garagen und Fahrzeuge. Die drei verdächtigen wurden im Berliner Stadtteil Neukölln festgenommen. Das sind Menschen aus der sogenannten clan-Umgebung, der deutschen Unterwelt.

„Clans sind wirklich ein Kopfschmerz-Datei. Sie sind dem Gesetz völlig gleichgültig und befinden sich in einem ständigen Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei“, sagt Korrespondentin Judith von der Hulsbeek. „Die Tatsache, dass die Polizei heute mit 1,600-Männern unterwegs ist, um weniger als 20-Orte zu durchsuchen und drei Männer festzunehmen, zeigt, dass Sie diese Banden sehr ernst nehmen.“

Laut Van de Hulsbeek wären es diesmal Mitglieder des Remmo-Clans, einer berüchtigten Arabisch-deutschen Familie, die auch einen Teil des Drogenhandels in Berlin kontrolliert.

„Sie sind auch auf spektakuläre Raubüberfälle spezialisiert. Zu Beginn dieses Jahres wurden drei neue Mitglieder der Remmo-Familie wegen Raubes einer 100-kg-Goldmünze aus dem Bodenmuseum verurteilt. Diese Münze wurde nie geborgen, das Justizministerium geht davon aus, dass Sie in Stücke geteilt und weiterverkauft wurde.“

Die Beamten suchen noch nach den in Dresden gestohlenen Juwelen, für die ein Tipp von 500.000 Euro angeboten wurde. In der Zwischenzeit beschlagnahmt die Polizei Werkzeuge, Kleidung, Computer und andere mögliche Beweise. Es wird erwartet, dass die Aktion für den rest des Tages in ganz Berlin fortgesetzt wird.

Den Tätern gelang es im november letzten Jahres, in das museum einzudringen, indem Sie ein Fenster aufschlugen, nachdem Sie aufgrund von Brandstiftung in einem Stromkasten einen Stromausfall verursacht hatten. In fünf Minuten raubten Sie eine Vitrine mit top-Stücken des Museums.

Die Polizei wäre in der Lage gewesen, die verdächtigen durch die Videoaufnahmen des Einbruchs zu verfolgen. Anfang dieses Jahres überfielen Agenten bereits die Ermittlungen zu den Telefonen und Autos, die die Täter benutzt hatten.

Jahrhundert Schmuck wie Diamantbroschen, eine Perlenkette und ein kostbares Schwert. Auch der Dressdener White Diamond verschwand, ein Juwel von fast 50 Karat in einem Juwel mit 19 großen und 216 kleinen Diamanten.

Ein minister des Landes Sachsen betonte, dass der Wert der Dokumente nicht in Geld ausgedrückt werden könne und Sprach von einer „Belastung für die kulturelle Identität aller Sachsen“.

Grünes Gewölbe ist eines der ältesten Museen Europas und gilt als größte Schatzkammer Deutschlands. Die Sammlung wurde ab 1723 vom Kurfürsten von Sachsen gesammelt.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Deutschland will Wintersport verbieten, österreich ist gegen die Maßnahme

Wintersport, in einer Pandemie, ist das gerechtfertigt? Die europäischen Länder haben dazu…