Home Politik Deutsches Impfkomitee rät jetzt jungen Menschen zu stechen

Deutsches Impfkomitee rät jetzt jungen Menschen zu stechen

2 min read

Die deutsche Impfkommission StiKo rät nun jungen Menschen im Alter von 12 bis 17 Jahren, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bisher wurde empfohlen, nur junge Menschen mit hohem Risiko zu impfen.

Die deutsche Impfkommission StiKo stellt fest, dass nach“derzeitigem Kenntnisstand der Nutzen der Impfung das Risiko sehr seltener Impfnebenwirkungen überwiegt“.

Im Juni betonte die StiKo, dass der Impfstoff zwar völlig sicher sei, es für junge Menschen jedoch immer noch zu wenige Daten und Erfahrungen gebe, um mögliche Nebenwirkungen abzuschätzen. Dies hat sich laut de StiKo nach Auswertung neuer wissenschaftlicher Studien und Daten nun geändert.

Die Europäische Zulassungsbehörde EMA hat den mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer bereits Ende Mai für alle Jugendlichen ab 12 Jahren zugelassen. In den Niederlanden hat der Gesundheitsrat diesen Rat angenommen. In Deutschland waren die Impfstoffe mit Genehmigung der EMA ebenfalls erlaubt, es gab jedoch keine allgemeine Impfempfehlung der StiKo. Gesundheitsminister Jens Spahn kündigte bereits Ende Mai an, dass er auch ohne Rat der Impfkommission junge Menschen impfen lassen möchte. Eltern und Kinder könnten diese Wahl bereits zusammen mit ihrem Arzt treffen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Havanna-Syndrom ist Massenhysterie, keine geheime russische Waffe

Die CIA geht nicht davon aus, dass Russland und andere ausländische Mächte für das sogenan…