Home Politik Es wird spannend in Deutschland: Olaf Scholz‘ SPD wird populär

Es wird spannend in Deutschland: Olaf Scholz‘ SPD wird populär

5 min read
0
0
1502

Etwas mehr als einen Monat und dann können die Deutschen ein neues Parlament wählen. Nach 16 Jahren verlässt Angela Merkel die Politik, es wird also doch eine neue Kanzlerin geben.

Der Wahlkampf war extrem spannend, wo es vor einem Monat so aussah, als würde das Rennen zwischen den Christdemokraten und der CDU/CSU und den Grünen, den Sozialdemokraten, Olaf Scholz für ein oder zwei Wochen stattfinden.

Heute-erstmals seit fünfzehn Jahren-lag die SPD in den Umfragen sogar über der CDU / CSU. Hier finden Sie die neuesten Umfragen in Folge.

Die Christdemokraten sind historisch in schlechter Verfassung. Die Umfragen fallen weiter in Richtung der 20% – Grenze. In der letzten Forsa-Umfrage erhielten sie 22 Prozent der Stimmen, das niedrigste Ergebnis aller Zeiten. Die Partei ist sehr besorgt, weil-und das wäre das Ergebnis der Wahlen-auch Regierungen ohne Christdemokraten möglich sind.

„Ich habe kein Interesse an Opposition“, murrte kürzlich der Chef der bayerischen Schwesterpartei Markus Söder. Anfang dieses Jahres lieferte er sich mit Parteichef Armin Laschet einen erbitterten Kampf um die Führung der Partei.

Laschets Unbeliebtheit gilt als einer der Hauptgründe, warum es bei der CDU so schlecht läuft. Er wurde nie von Wählern geliebt, die ihn farblos, planlos und wenig charismatisch fanden. Ein Fehler bei einem Besuch im Hochwassergebiet hat sein Image weiter beschädigt.

Laschet ist auch Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, das in diesem Sommer stark vom Hochwasser betroffen war. Während einer Rede von Bundespräsident Steinmeier im Fernsehen stand Laschet im Hintergrund und machte Witze mit Helfern. Er wurde dafür kritisiert.

Auch bei den Grünen läuft es nicht rund. Parteichefin Annalena Baerbock wurde dabei erwischt, wie sie ihren Lebenslauf „aufheiterte“ und Text ohne Zuschreibung in ihr Buch „jetzt“ kopierte. Sie hat einige unangenehme Fehler gemacht und scheint sich die ganze Zeit entschuldigen zu müssen.

Baerbocks Fehler verstärken das Bild, das seine Konkurrenten von ihr zeichnen wollen: dass Baerbock als 40-Jährige ohne Führungserfahrung noch nicht reif für die Kanzlerschaft ist. In den Umfragen fallen die Grünen auf den dritten Platz.

Die Person, die von diesem Fehler profitiert, ist SPD-Chef Olaf Scholz. In Umfragen gilt er seit langem als der am besten geeignete Kanzler der drei. Viele sehen in ihm den Politiker, mit dem Deutschland vielleicht am „gleichen“ ist, den Politiker, der Merkel noch ähnlicher sieht als der Kandidat ihrer eigenen Partei, Laschet.

Scholz hat bisher keine großen Fehler gemacht, ist aber auch außerhalb der kritischen Reichweite der Medien geblieben. Wer weiß, die Kritik an seinem Handeln als Finanzminister ist in den Wirecard-und CumEx-Skandalen immer noch zu hören. Als Bürgermeister von Hamburg machte er während des G20 keinen guten Eindruck, als Linksradikale eine Spur der Zerstörung durch die Stadt hinterließen.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

SPD gewinnt Bundestagswahl, CDU nach Merkels Abgang auf absolutes Tief

Die SPD hat am Sonntag die Bundestagswahl in Deutschland gewonnen. Das ist das vorläufige …