Home Wirtschaft MediaMarkt ist von Cyberangriff betroffen

MediaMarkt ist von Cyberangriff betroffen

2 min read

MediaMarkt steht vor einem Cyberangriff in seinen Filialen in den Benelux-Ländern. Das Unternehmen bestätigt das gegenüber RTL News. Mitarbeiter sagen, es ist ransomware. Die Geschäfte bleiben geöffnet, Kunden können jedoch keine Produkte abholen oder zurückgeben.

RTL Nieuws hat interne E-Mails über den Cyberangriff gesehen, die MediaMarkt an Mitarbeiter gesendet hat. Dies zeigt, dass das Unternehmen in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg betroffen ist und dass Computer in den Geschäften nicht mehr verwendbar sind. Mitarbeiter werden gebeten, Netzwerkkabel von den Kassen zu entfernen und Systeme nicht neu zu starten.

Ein Sprecher der Einzelhandelskette bestätigt gegenüber RTL Nieuws, dass es sich um einen Angriff handelt, der seit Montagmorgen bekannt ist. Laut Mitarbeitern ist dies ein Ransomware-Angriff; Sie sagen „alles ist verschlüsselt“. MediaMarkt hat dies noch nicht bestätigt und sagt, dass es noch recherchiert.

Aufgrund des Angriffs können die Geschäfte nur Produkte verkaufen, die im Geschäft vorhanden sind. Abholung und Rückgabe ist nicht möglich. Soweit bekannt, hat der Angriff keine Konsequenzen für den Webshop der Elektronikkette.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Die Schließung von Atomkraftwerken ist ein bedauerlicher Rückschritt

Aufgrund des Atomausstiegs werden in diesem Jahr die letzten deutschen Kernkraftwerke, dar…