Home Politik Deutschland nennt Lukaschenko „skrupellos“ und fordert zusätzliche Sanktionen

Deutschland nennt Lukaschenko „skrupellos“ und fordert zusätzliche Sanktionen

3 min read

Deutschland unterstütze neue EU-Sanktionen gegen Belarus, sagte Außenminister Heiko Maas am Mittwoch. Der Grund für die Aussagen von Maas ist die Situation an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland. Belarus würde Migranten bewusst erlauben, die Grenze illegal nach Polen zu überqueren, von wo aus sie so schnell wie möglich nach Deutschland reisen wollen.

Laut Deutschland, Polen und anderen Ländern der Europäischen Union wird die Politik des belarussischen Führers Alexander Lukaschenko von der Abholung von Einwanderern aus Ländern wie Syrien, Irak und Afghanistan bis hin zu den Grenzen der EU-Länder und der Europäischen Union zu Kompromissen geschaffen. Sie wären Gegenmaßnahmen für Sanktionen, die die EU nach der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste verhängt hat.

Maas warf Lukaschenko vor, Migranten „skrupellos auszubeuten“, indem er sie an die polnische Grenze schickte. „Wir werden alle bestrafen, die am gezielten Schmuggel von Migranten beteiligt sind“, sagte er und forderte die EU auf, „die EU-Sanktionen gegen das Lukaschenko-Regime auszudehnen und zu verstärken. Die Europäische Union kann nicht erpresst werden.”

Tausende von Migranten waren am Dienstag an der Grenze zwischen Belarus und Polen bei kaltem Wetter gefangen, und Warschau beschuldigte die Minsker Regierung, sie zur Bedrohung der europäischen Sicherheit einzusetzen. Das Verteidigungsministerium von Belarus nannte diese Vorwürfe „unbegründet.”

Maas bezeichnete die Szenen an der polnisch-belarussischen Grenze als „entsetzlich und warnte Lukaschenko davor, eine“ gefährliche Eskalation in Gang zu setzen, aus der es irgendwann keinen Ausweg mehr gibt.”

Zu möglichen zusätzlichen EU-Sanktionen gegen Belarus ging Maas nicht ins Detail. Er wies jedoch darauf hin, dass sie auch andere Länder und sogar Fluggesellschaften betreffen könnten, wenn sie am Transit illegaler Migranten beteiligt wären.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Italien geht an die Urnen: Wird der rechtsradikale Meloni Premierminister?

Nur zwei Monate nach dem Sturz der Regierung Draghi und einer kurzen Wahlkampfphase wählt …