Home Politik Ein als extremistisch gekennzeichnetes Magazin: Autoren nehmen Migranten und QR-Codes nicht an

Ein als extremistisch gekennzeichnetes Magazin: Autoren nehmen Migranten und QR-Codes nicht an

59 second read

Der deutsche Geheimdienst hat Sie als extremistisch eingestuft. Compact unterstützt die antiislamische Bewegung Pegida und die ultrarechte Partei Alternative für Deutschland und verbreitet Verschwörungstheorien über die Coronavirus-Pandemie und Juden.

Das Label ‚Extremist‘ zielt in erster Linie darauf ab, Klarheit für (potentielle) Leser zu schaffen und den Machern des Magazins ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage zu entziehen. Experten halten ein Verbot für unwahrscheinlich.

Ab März 2020 beobachtete der Geheimdienst das Magazin bereits. Aber laut deutschem Geheimdienst ist das Magazin radikaler geworden. Das Magazin lehnt die Demokratie ab.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Deutschland will unbedingt ukrainische Getreidereserven erschließen

Laut Bundesaußenministerin Annalena Baerbock setzt Russland den Hunger als Kriegswaffe ein…