Home Politik Menschen in Brüssel protestieren gegen Impfpflicht, Menschenrechtsverletzungen

Menschen in Brüssel protestieren gegen Impfpflicht, Menschenrechtsverletzungen

7 min read

Die dritte Coronamars fand heute in Brüssel statt. Nach Angaben der Polizei waren etwa 3.500 Demonstranten anwesend. Die Demonstration verlief ruhig und ohne Zwischenfälle, aber gegen 16.15 Uhr begann eine kleine Gruppe von Randalierern explizit, sich der Polizei zu stellen. Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern beworfen, Zweige, Kopfsteinpflaster und Glasflaschen. Die Polizei reagierte mit Tränengas und verhaftete schließlich 55 Personen.

Die Demonstration ging am Sonntag gegen 1 Uhr am Nordbahnhof ab, um durch das Europaviertel zum Endpunkt zu fahren: dem Cinquantenaire Park. Masken und Distanz waren nicht das Problem, und bald wurde auch mit Böllern auf die Polizei geworfen. Die Stimmung war daher angespannt, größere Zwischenfälle gab es am Sonntag aber nicht.

Die Demonstration verlief während des gesamten Prozesses relativ ruhig, aber am Ende der Demonstration konfrontierte eine Minderheit – insbesondere junge Menschen – die Polizei, obwohl andere Demonstranten versuchten, sie aufzuhalten. Sie warfen Steine und Stöcke und zündeten Feuerwerkskörper. Die Polizei war massiv präsent und reagierte mit Tränengas, um die Randalierer auseinander zu treiben. Mit Hilfe der Berittenen Polizei wurden alle Anwesenden in Richtung Tervurenlaan gefahren.

Die Tatsache, dass die Polizei kein Risiko eingeht, wurde früher am Tag klar. Zu Beginn des Nachmittags wurden viele Personen, die den Brüsseler Nordbahnhof verließen, auf den Besitz verbotener und gefährlicher Gegenstände überprüft.

Schließlich verhaftete die Polizei am Sonntagnachmittag 55 Personen, die die dritten Coronamars getrübt hatten. Es gibt 48 administrative Verhaftungen und 7 gerichtliche Verhaftungen. Ein Demonstrant wurde verletzt und musste zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden. “ Es gab auch fünf Anzeigen wegen Sachbeschädigung“, sagt Polizeisprecherin Ilse Van de Keere.

Die Organisatoren, das Kollektiv Belgium United for Freedom, haben diesmal auch ihre eigene Zählausrüstung mit Kameras verwendet, weil sie die über die Medien geteilten Zahlen irreführend finden. Für die erste Demonstration zählten sie 76.000 Menschen, obwohl die Polizei Brüssel Hauptstadt / Ixelles die Zahl auf 35.000 schätzte.

Auch dieses Mal halten sie die Anzahl der Teilnehmer mehr als das Zehnfache dessen, was die Polizei zählt. Nach Angaben der Brüsseler Polizei sind etwa 3.500 Demonstranten anwesend, nach Angaben der Organisation sind es 50.000.

Der Marsch wird vom Bürgerkollektiv ‚Belgium United for Freedom‘ organisiert, die Organisation ruft zu friedlichen Demonstrationen auf. Im vergangenen Monat geriet eine Demonstration gegen die Coronavirus-Maßnahmen in Brüssel außer Kontrolle, die Polizei musste Tränengas und Wasserwerfer einsetzen und die Demonstranten verwüsteten die Straßen Brüssels.

Die Teilnehmer der Protestkampagne wollen sich offen gegen das Covid Safe Ticket aussprechen. „Ich bin nicht mehr damit einverstanden, dass die Politik die Menschen so sehr dazu drängt, den Impfstoff zu nehmen, wenn er nicht obligatorisch ist“, sagt eine Frau, die auch bei einer früheren Demonstration anwesend war. „Surtout, dass coronapas QR-Code. Es hat nichts mit Gesundheit zu tun, sondern mit totaler Kontrolle. Wir müssen beweisen, dass wir medizinisch fit sind, während Menschen, die geimpft wurden, auch infiziert sein und andere infizieren können. Das ergibt keinen Sinn.”

„Ich denke, die Impfung sollte eine freie Wahl bleiben“, sagt ein Mann, der mit einem auffälligen Zeichen herumläuft: einem Hakenkreuz mit Impfspritzen. “Ich denke, die Situation ist ähnlich wie in Deutschland.“Bemerkenswert: Der Mann ist selbst geimpft. “Aber ich will den Booster nicht, weil ich merke, dass er nicht funktioniert. Es wird so viel Druck auf Menschen in Pflege ausgeübt, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden, ich stimme nicht zu. Menschen werden einer Gehirnwäsche unterzogen. Eine große Gruppe von Menschen, die nicht geimpft sind, sind ausgeschlossen. Wo endet es? Daher der Vergleich mit dem Deutschen

An der Spitze der Demonstration treten wie beim letzten Mal eine Reihe von Feuerwehrleuten auf. Einige von ihnen tragen eine Feueruniform, andere tragen nur ein T-Shirt mit einem Feuerlogo. Sie äußerten auch ihre Unzufriedenheit mit der Impfpflicht für die Pflege.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Ein Jahr nach dem Sturz Afghanistans warten immer noch Tausende auf Evakuierung

Ein Jahr nach der Eroberung Kabuls durch die Taliban in Afghanistan warten immer noch mehr…