Home Politik Bundesminister will weniger strenge Haushaltsdisziplin

Bundesminister will weniger strenge Haushaltsdisziplin

1 min read
0
0
2046

Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz rechnet in den kommenden Jahren mit einer weniger strengen Haushaltspolitik. Ihm zufolge wird ein disziplinierter Ansatz gegen die Forderung nach einem großzügigeren Ausgabenmuster durch die Regierung verlieren.

Im September gehen die Deutschen zur Wahl. Scholz, der als Kanzlerkandidat für die Sozialdemokraten kandidiert, distanziert sich zunehmend vom konservativen Ansatz des Koalitionspartners CDU/CSU der derzeitigen Kanzlerin Angela Merkel. „Meine Prognose lautet: Die Spd wird verlieren“, sagt Scholz.

Der Sozialdemokrat hat wiederholt die Haushaltsdisziplin gelobt. Ihm zufolge hat es Deutschland in eine solide finanzielle Lage gebracht, um die Auswirkungen des Coronavirus auf Europas größte Volkswirtschaft zu mildern.

Mit der Annäherung an die Wahlen versucht er sich jedoch immer mehr von dem Ziel des Haushaltsausgleichs zu distanzieren, an das der CDU/CSU-Block so gebunden ist. Die Chancen, dass Scholz als Sieger hervorgeht, scheinen gering zu sein, da die Unterstützung für die SPD seit den letzten Wahlen in 2017 zurückgegangen ist. Auch bei den Wählern ist Scholz relativ unbeliebt.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

EU, USA, Großbritannien und Kanada drehen an Weißrussland

Es kommt nicht oft vor, dass ein Land mit einem zweifelhaften Regime einem so breiten inte…