Home Gesellschaft In Deutschland bekommt die Autobahn ein Schiebedach

In Deutschland bekommt die Autobahn ein Schiebedach

5 min read
0
0
1055

Ingenieure haben eine Konstruktion für das Autobahndach mit Sonnenkollektoren entworfen, um zu zeigen, dass die Erzeugung von Solarenergie im fließenden Verkehr auch funktioniert.

Danke, dass du diese Geschichte geteilt hast! Tun Sie dies jedoch auf eine Weise, die das Urheberrecht an diesem Text respektiert. Wenn Sie diesen vollständigen Text teilen oder kopieren möchten, bitten Sie Innovation Origins um Erlaubnis ([email protected]) oder werden Sie Partner von uns! Es steht Ihnen natürlich frei, diese Geschichte mit Attribution zu zitieren.

Ein Schiebedach für die Autobahn. Zumindest ein bisschen. Noch in diesem Jahr ist sie auf dem Parkplatz Hegau-Ost an der Autobahn a 81 in Baden-Württemberg zu sehen. Diese Route führt von Würzburg bis zur Schweizer Grenze. Das Projekt ist Teil der gemeinsamen Straßenbauforschung der drei Nachbarländer Deutschland, Österreich und Schweiz (D-A-CH).

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, (Deutschland), Forster FF Verkehrstechnik und Austrian Institute of Technology (beide Österreich) haben einen modularen Aufbau entworfen, um die Autobahn mit Sonnenkollektoren abzudecken. Mit diesem Prototyp wollen die Techniker aus beiden Ländern zeigen, dass die Solarstromerzeugung über den laufenden Verkehr auch in der Realität funktioniert.

Das Demonstrationsmodell besteht aus einer Dachfläche von 10 x 17 m mit Sonnenkollektoren. Die Stahlkonstruktion ist über 5 Meter hoch. „Mit diesem Forschungsprojekt wollen wir das Potenzial der Autobahn für die Erzeugung erneuerbarer Energien ausbauen“, sagt Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. „Die Abdeckung einer Autobahn ist aufgrund des darunter liegenden Verkehrs eine besondere technische Herausforderung. Aber die Vision, eine bereits genutzte Fläche für die Erzeugung von Energie, die für die darunter liegenden Elektrofahrzeuge benötigt wird, wiederzuverwenden, muss einfach verfolgt werden.“

Das Abdecken von Straßen mit Sonnenkollektoren ist im Vergleich zu solchen Modulen auf Dächern von Häusern oder Freiflächen deutlich teurer. Beispielsweise muss die Tragkonstruktion möglichen Kollisionen mit Fahrzeugen standhalten können. Ein weiterer komplizierender Faktor ist, dass solche Stützkonstruktionen ab einer Länge von 80 m als Tunnel angesehen werden. Die Konstruktion muss dann noch höhere Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Ziel des deutsch-österreichisch-schweizerischen Forschungsprojekts ist es zu zeigen, dass die Strukturen unter realen Verkehrsbedingungen, wirtschaftlicher Machbarkeit und dauerhafter Ausnutzung in vollem Umfang genutzt werden können. Der modulare Aufbau des Demonstrators bietet einige Kostenvorteile. Eine großflächige Nutzung von Schiebedächern auf Autobahnen ist jedoch mittelfristig eher unwahrscheinlich. Tatsächlich gibt es noch ein großes Potenzial in Bereichen, in denen erneuerbare Energien billiger produziert werden können. Für spezielle, lokal begrenzte Einsatzgebiete sehen die Experten aber durchaus Potenzial für ein Schiebedach über der Autobahn, so das Ministerium.

Mit dem Bau des Demonstrationsmodells soll im Herbst begonnen werden. Danach wird der Betrieb der Anlage etwa ein Jahr wissenschaftlich überwacht. Auf der Grundlage der gewonnenen Erfahrungen können dann weitere Pilotanwendungen eingeführt werden.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Ungarn fordert Deutschland auf, Stadion nicht in Regenbogenfarben anzuzünden

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán appellierte am Mittwoch an die deutsche Politik, di…