Home Politik Deutsche Polizeieinheit wegen angeblicher Neonazi-Propaganda aufgelöst

Deutsche Polizeieinheit wegen angeblicher Neonazi-Propaganda aufgelöst

2 min read
0
0
762

Die deutsche Polizei hat beschlossen, eine Spezialeinheit der Polizei im Land Hessen aufzulösen, weil Agenten angeblich ‚Neonazi-Propaganda‘ in Chat-Gruppen verbreitet haben sollen. Unter anderem wurden Nazi-Symbole ausgetauscht.

Die Behörden haben Ermittlungen gegen 20-Männer eingeleitet, die sich in den Chat-Gruppen befanden. Bis dahin sind die Offiziere suspendiert.

Die Polizei durchsuchte am Mittwoch die Wohnungen und Arbeitsplätze mutmaßlicher Kollegen, und Innenstaatssekretär Peter Beuth hat nun angekündigt, dass die schwer bewaffnete SEK-Einheit komplett aufgelöst wird. Er beschwerte sich über die Kultur innerhalb der Einheit. Führungskräfte wären informiert, aber nicht eingegriffen worden.

Die 20 Agenten könnten Ihren Job verlieren oder möglicherweise sogar strafrechtlich verfolgt werden. Der Minister glaubt, dass die verdächtigen Männer nicht mehr für eine spezielle Polizeieinheit in seinem Staat arbeiten sollten.

Ähnliche Fälle sind in den letzten Monaten auch bei der Polizei in anderen Bundesländern und bei der Bundeswehr bekannt geworden. Zum Beispiel tauschten etwa dreißig Agenten in Nordrhein-Westfalen Fotos von Adolf Hitler und Hakenkreuzen über WhatsApp-Nachrichten sowie Flaggen des Dritten Reiches und eine Montage eines Flüchtlings in einer Gaskammer in einem Konzentrationslager aus.

Load More Related Articles
Load More By admin
Load More In Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

EU, USA, Großbritannien und Kanada drehen an Weißrussland

Es kommt nicht oft vor, dass ein Land mit einem zweifelhaften Regime einem so breiten inte…