Home Politik Mit so vielen ukrainischen Flüchtlingen im Land ist das Problem des Menschenhandels real

Mit so vielen ukrainischen Flüchtlingen im Land ist das Problem des Menschenhandels real

2 min Lesen

Familienministerin Anne Spiegel (Grüne) will, dass ukrainische Flüchtlinge in Deutschland besser geschützt werden. Nach Angaben der deutschen Polizei laufen Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in Deutschland Gefahr, Opfer von Menschenhändlern zu werden.

Menschenhändler und andere Kriminelle haben ukrainische junge Frauen und Kinder ins Visier genommen, wie die Polizei in den letzten Wochen gesehen hat. Die Flüchtlinge kommen hauptsächlich an Bahnhöfen an und werden bei ihrer Ankunft von Menschenhändlern angesprochen, bevor die Polizei die Möglichkeit dazu hat. Die Gefahr besteht darin, dass sie in der Prostitution landen oder auf der Straße betteln müssen. Der Deutsche Polizeibund schlägt daher vor, an den Bahnhöfen spezielle Sicherheitszonen einzurichten, um Menschenhändler aus dem Spiel zu bringen.

Minister Spiegel unterstützt die Idee. Es ist inakzeptabel, dass Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, Gefahr laufen, Opfer von Menschenhandel zu werden. Spiegel will auch, dass Helfer an den Stationen geschult werden, Opfer von Menschenhandel zu erkennen und präventiv handeln zu können. Der Minister erklärt, dass Experten auf dem Gebiet des Menschenhandels dafür eingesetzt werden.


Der Autor: Karl Mayer

Karl Mayer arbeitete als freiberuflicher Journalist beim Wirtschaftsblatt Hamburg. Er liebt Makroökonomie und Geopolitik

Laden Sie Mehr Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Überprüfen Sie Auch

Verteidigungsminister Pistorius: Deutschland ist (noch) nicht isoliert

Der neue deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius sagte am Dienstag, das Bild sei fa…