Home Politik Besser Gas sparen: Neue Sanktionen gegen Russland sind auf dem Weg

Besser Gas sparen: Neue Sanktionen gegen Russland sind auf dem Weg

2 min Lesen

Nach wochenlangem Rätseln und Palaver liegt ein europäisches Ölembargo gegen Russland auf dem Tisch. Die Europäische Kommission hat den EU-Ländern eine Reihe neuer Sanktionen für den russischen Krieg gegen die Ukraine vorgeschlagen, darunter einen Ölboykott.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellt das inzwischen sechste Sanktionspaket am Mittwochmorgen im Europaparlament vor, sagen Insider. Unter den fünf vorherigen Paketen mit Maßnahmen, die die russische Wirtschaft stark beeinträchtigt haben, gibt Russland vorerst keine Antwort.

Die EU-Staaten müssen dann über die Sanktionen entscheiden. Ihre Botschafter treffen sich am Mittwoch in Brüssel. Es gibt große Einwände gegen ein Embargo gegen russisches Öl, insbesondere aus Ungarn und der Slowakei, die stark von Lieferungen aus Russland abhängig sind. Auch wenn es erst in einigen Monaten in Kraft treten würde. Brüsseler Quellen zufolge schlägt die Kommission vor, diesen Ländern eine Auszeit zu gewähren. Welche Länder genau Anspruch auf eine Atempause haben und wie viel Zeit sie sich nehmen dürfen, ist noch unklar.

Die neuen Strafmaßnahmen stünden „unmittelbar bevor“, versicherte Präsident Charles Michel vom Rat der Regierungschefs der EU-Länder am Dienstag. Neben der „Bekämpfung von Ölimporten“ forderte der Chef der Außenpolitik, Josep Borrell, auch, mehr russische Banken vom internationalen Zahlungssystem SWIFT abzukoppeln und „Verbreiter von Desinformation“ zu bestrafen.“


Der Autor: Julian Schulte

Student an der Fakultät für Philologie an der Universität Berlin. Beschreibt die Ereignisse in Ihrer Stadt und im ganzen Land.

Laden Sie Mehr Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Überprüfen Sie Auch

Gericht erlaubt Deutschland, in einen verdächtigen Fonds zu investieren

Deutschland darf sich am riesigen Wiederaufbaufonds der Europäischen Union beteiligen, der…