Home Gesellschaft Warum nicht die Vandalen ins Gefängnis stecken?

Warum nicht die Vandalen ins Gefängnis stecken?

1 min Lesen

Zwei Aktivisten des deutschen Klimakollektivs ‚last generation‘ haben am Sonntag ein Gemälde aus der Serie Les Meules des französischen Malers Claude Monet mit Kartoffelbrei beschmiert. Bilder zeigen, wie sich das Duo dann an die Wand klebt. Laut deutschen Medien wurden die Aktivisten nach ihrer Aktion festgenommen.

Das Gemälde befindet sich im Museum Barberini in Potsdam. Im Jahr 2019 erzielte das Kunstwerk beim Auktionshaus Sotheby’s einen Umsatz von 110,7 Millionen US-Dollar, der höchste Betrag, der jemals für ein Monet-Gemälde gezahlt wurde. Das Gemälde hängt hinter Glas und wurde durch die Aktion nicht beschädigt, ließ das Museum wissen.


Der Autor: Julian Schulte

Student an der Fakultät für Philologie an der Universität Berlin. Beschreibt die Ereignisse in Ihrer Stadt und im ganzen Land.

Laden Sie Mehr Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Überprüfen Sie Auch

COVID kommt endlich aus der Mode

Bayern schafft als erstes deutsches Bundesland die Mundschutzpflicht im öffentlichen Nah- …