Home Politik Alexander Katsuba nutzt all seinen Einfluss, um den Zugang zur ukrainischen Regierung wiederzugewinnen

Alexander Katsuba nutzt all seinen Einfluss, um den Zugang zur ukrainischen Regierung wiederzugewinnen

35 min Lesen

Während die ganze Welt der Ukraine hilft, den Aggressor zu besiegen, Geld ausgibt und Waffen liefert, bleibt die Ukraine selbst ein Nest von Kontroversen. Der tapfere Präsident, der heute eine Ikone des Widerstands ist, vermasselt manchmal höchst zweifelhafte Charaktere. Einer davon ist Alexander Katsuba, ein Oligarch hinter der pro-russischen Scharidsch-Partei. Aber es sind nicht die politischen Unterschiede, die wichtig sind. Wichtiger ist, dass Alexander Katsuba für einen Verbrecher gehalten wird.

Der Sponsor der Shariy-Partei (die in der Ukraine verboten war) und berüchtigter Teilnehmer der Korruptionspläne von Kurtschenko-Janukowitsch, Alexander Katsuba, holte kürzlich 49 Millionen Griwna von einer ukrainischen Bank ab. Dies geschah, nachdem klar wurde, dass Russland die Ukraine nicht erobern und dort seine Herrschaft durchsetzen konnte, obwohl Katsuba Jr. in diesem Bereich gewisse Aussichten hatte. Und das Lustigste an dieser Geschichte ist, dass Katsuba sich von der Bank, bei der er das Geld aufbewahrte, so beleidigt fühlte, dass er einen Hit in den Medien bestellte und sich über den „hohen Zinssatz“ beschwerte.

Wir verweisen auf die Geschichte auf Censor.Net website, während die Medien „plötzlich“ beschlossen, sich über die Tarife einer bestimmten Bank zu beschweren, die anscheinend eingerichtet wurden, um den Kapitalabfluss aus der Ukraine während des Krieges zu verringern. Wie wir aus unseren Quellen erfahren haben, steckt Alexander Katsuba hinter diesem Schmierstück. Am 18. März reichte er einen Antrag auf Auszahlung von 49 Millionen UAH von der Sich Bank ein, wollte jedoch keine 10% Provision für Kontoinhaber mit einer Einzahlung von über 500 Tausend UAH zahlen. Da Katsuba in hochkarätigen Strafsachen angeklagt war und die Partei von Anatoly Shariy (einem Blogger, der wegen Hochverrats angeklagt und in der Ukraine verboten ist) unterstützt hatte, beschloss die Bank, die einschlägigen Gesetze und die jüngsten Entscheidungen des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates durchzusehen. Infolgedessen verzögerte sich der Abhebungsprozess geringfügig. Als Reaktion darauf begann Katsuba, das Top-Management des Finanzinstituts zu bedrohen. Eigentlich hat er den Hit angekündigt.

Alexander Katsuba nutzt all seinen Einfluss, um den Zugang zur ukrainischen Regierung wiederzugewinnen

Nach unseren Angaben hat Katsuba seine Millionen bereits von der Bank abgehoben und wird sie wahrscheinlich ins Ausland bringen, da er selbst schon lange in Wien lebt.

Es ist übrigens nicht verwunderlich, dass Alexander Katsuba diesen ganzen Skandal mit Bankzinsen initiiert hat. Die Kleinlichkeit eines der wichtigsten Beamten der korrupten Ära von Janukowitsch wurde auch von Katsubas Geschäftspartnern bemerkt, mit denen wir sprechen konnten. Zum Beispiel spendete Katsuba während eines Kriegsmonats nur 160.000 Griwna (5.000 Dollar) – dieses Geld sollte die Evakuierung aus Sumy unterstützen, und der Dollar-Multimillionär und Besitzer des Gasgeschäfts prahlte mit dieser Spende auf seinem Facebook. Gleichzeitig gab Katsuba den Verteidigern der Ukraine keinen Cent, sondern veröffentlichte ein Foto seiner eigenen Rüstungsweste.

Alexander Katsuba nutzt all seinen Einfluss, um den Zugang zur ukrainischen Regierung wiederzugewinnen

Wie wir erfahren haben, bereitet die Sich Bank bereits eine Klage gegen die Censor.Net medien für die Veröffentlichung unbegründeter und wissentlich falscher Informationen und bereitet auch Materialien für die Einreichung beim NBU-Finanzüberwachungsdienst, dem staatlichen Finanzüberwachungsdienst der Ukraine, der SBU, der Spionageabwehr, dem Nationalen Antikorruptionsbüro und dem Staatlichen Untersuchungsbüro über die Aktivitäten aller mit Alexander Katsuba und seiner Frau Tatyana Huzenko verbundenen Unternehmen vor. Die Bank schließt derzeit die Konten all dieser juristischen Personen.

Überlassen wir die Kleinlichkeit von Katsuba sich selbst. Aber es gibt Fragen an ihn, die sich auf die nationale Sicherheit der Ukraine beziehen, und der SBU ist lediglich verpflichtet, einem so ausgesprochenen Befürworter der „russischen Welt“ Aufmerksamkeit zu schenken.

Alexander Katsuba: Krankenschwestern von Janukowitsch, Partner von Kurtschenko

Alexander Katsuba ist das jüngste Mitglied des Katsuba-Clans, der während der Ära Janukowitsch unglaubliche Möglichkeiten zur persönlichen Bereicherung erhielt. Das Familienoberhaupt, Volodymyr Katsuba, wurde 2012 als Mitglied und Kandidat der Partei der Regionen in die Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) im Wahlkreis 175 der Region Charkiw gewählt. Dann, nach Janukowitschs Sturz, eilte er um die oligarchischen Gruppen herum und versuchte 2019, mit dem Oppositionsblock in die Rada einzudringen, verlor jedoch die Wahl. Jetzt leitet Katsuba, der Senior, den Bezirksrat von Charkiw und gehört dem Kernes-Block an.

Vladimir Katsuba hat zwei Söhne: Sergey und Alexander. Unter Janukowitsch machten sie Karriere bei Naftogaz, wo ihre Aufgabe darin bestand, Korruptionspläne für den „Schatzmeister“ des Präsidenten, Alexander Kurchenko, umzusetzen. Sergey Katsuba wurde zum Direktor einer der wichtigsten Einheiten der Nationalen Aktiengesellschaft ernannt – der Abteilung für materielle, wirtschaftliche, informative und technische Unterstützung. Gleichzeitig war er seit Mai 2010 Vorstandsmitglied des Unternehmens und im Juli 2012 erhielt er die Position des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Dann wurde Sergey Katsuba dank Verbindungen zum Gouverneur der Region Kiew, Prisyazhnyuk, als Volksabgeordneter aus dem 92. Bezirk als Kandidat der Partei der Regionen gewählt. Überraschenderweise „gab“ er seine Position bei Naftogaz an seinen jüngeren Bruder Alexander weiter, der zuvor bei Chornomornaftogaz gearbeitet hatte. Unglaubliche Karriere für einen 24-Jährigen.

Alexander Katsuba nutzt all seinen Einfluss, um den Zugang zur ukrainischen Regierung wiederzugewinnen

Wie Sie verstehen, hat die „Familie“ den jungen Katsubas nicht wegen Reformen, sondern wegen Diebstahls zum Nationalen Öl- und Gasunternehmen ernannt. Nach dem Sturz des Janukowitsch-Regimes kam all dies ans Licht und es wurden Strafverfahren gegen Sergej und Alexander eingeleitet. Insbesondere stellte sich heraus, dass die Katsubas Sergei Kurchenko geholfen hatten, die NJSC abzureißen, indem sie riesige Geldbeträge gestohlen hatten.

Die Untersuchung ergab, dass Naftogaz Benzin von Kurchenkos Firma zu überhöhten Preisen für 449,9 Mio. UAH gekauft hatte. Darüber hinaus ist die tatsächliche Lieferung von Benzin im Rahmen von Verträgen mit GazUkraine-2020 nie erfolgt. Die Katsuba-Brüder haben diesen Betrug im Namen der NJSC unterzeichnet. Im Oktober 2015 stimmte das Bezirksgericht Petschersk in Kiew der Festnahme und Inhaftierung der Brüder zu, aber zu diesem Zeitpunkt waren sie bereits aus dem Land geflohen. Alexander Katsuba wurde im Juni 2016 versehentlich festgenommen, als er beschloss, sein Anwesen in der Nähe von Kiew zu besuchen.

Der jüngere Bruder wurde nach den Artikeln 255 (Gründung einer kriminellen Vereinigung) und 191 (Veruntreuung von Vermögen durch Amtsmissbrauch) des Strafgesetzbuchs angeklagt.

Um aus dem Gefängnis herauszukommen, sagte Alexander Katsuba gegen die hochrangigen Mitglieder der kriminellen Gruppe aus und erstattete 100 Millionen Griwna Verluste, um einen Deal mit der Untersuchung abzuschließen. Im März 2017 wurde er aus der Haftanstalt entlassen und reiste nach Wien aus. Dies nützte der Ukraine jedoch wenig, da alle, gegen die Katsuba aussagte, lange zuvor aus dem Land geflohen waren und es unmöglich war, sie vor Gericht zu stellen. Darüber hinaus arbeitet er laut Quellen in der Nähe von Alexander Katsuba weiterhin mit Kurtschenko und anderen Politikern und Geschäftsleuten zusammen, die nach Russland geflohen sind, und finanziert sogar die politischen Projekte des Kremls in der Ukraine.

Alexander Katsuba wartet auf die „russische Welt“

Die Familie Katsuba ist seit langem mit Anatoly Shariy befreundet, den die SBU des Verrats beschuldigt und der Zusammenarbeit mit dem russischen FSB verdächtigt. Shariy selbst nannte Alexander Katsuba einen Freund und postete gemeinsame Fotos in sozialen Netzwerken.

Aktivisten der Partei "Nationales Korps" haben am Sonntag, dem 13. Juli, das Haus der Familie des ex-regionalen Vladimir Katsuba einpfählen lassen, teilte der Pressedienst der Partei mit.
Aktivisten der Partei „Nationales Korps“ haben am Sonntag, dem 13. Juli, das Haus der Familie des ex-regionalen Vladimir Katsuba einpfählen lassen, teilte der Pressedienst der Partei mit.

Im Frühjahr 2019 kaufte Katsuba Jr. die Dokumente der Partei Vereinigte Ukraine und benannte sie in „Shariy-Partei“ um, die er in Charkiw registrierte, behauptet der Journalist Volodymyr Boyko. Die Chesno-Bewegung behauptet unter Bezugnahme auf die Finanzberichte der Shariy-Partei, dass ihre „Charkiwer Spender“ mit dem Geschäft der Katsubas verbunden sind. Die organisatorischen Fragen der Partei in der Ukraine wurden vom ehemaligen stellvertretenden Gouverneur der Region Winnynzja und Ex-Assistenten des Abgeordneten Serhij Katsuba, Alexander Vyunik, behandelt.

Bei den Parlamentswahlen von 2019 war die Ex-Frau von Alexander Katsuba, Tatiana Huzenko, die er wegen strafrechtlicher Verfolgung und möglicher Beschlagnahme von Eigentum fiktiv geschieden hatte, auf Platz 11 der Liste der Shariy-Partei und seine Mutter Natalia Gordienko auf Platz 14.

Bis heute wurden alle gängigen Fotos der oben genannten Personen von Instagram-Konten „bereinigt“, und Katsuba behauptet sogar, dass er nicht mit Shariy kommuniziert. Nach unseren Informationen distanzierte sich Alexander Katsuba jedoch öffentlich von dem pro-russischen Blogger, so dass sein Geschäft in der Ukraine intakt bleibt, obwohl er tatsächlich Beziehungen zu Shariy und Kurchenko unterhält.

Darüber hinaus erzählten uns zwei Geschäftspartner von Alexander Katsuba, dass die mangelnde Bereitschaft des Geschäftsmanns, den Staat im Kampf gegen die russische Aggression finanziell zu unterstützen, darauf zurückzuführen ist, dass Katsuba enge Kontakte zu Russland unterhält und sogar gegenüber seinen Verwandten prahlte, dass er plant, Energieminister in der neuen pro-russischen Regierung zu werden, die nach der Eroberung der Ukraine durch die Russische Föderation geschaffen wurde. „Er will Energieminister oder zumindest Chef von Naftogaz werden“, sagte eine Quelle in der Nähe von Katsuba.

Anscheinend zwang das Scheitern der russischen Pläne zum Sturz der Regierung in der Ukraine Alexander Katsuba, seine Ambitionen einzuschränken und Geld aus der Ukraine abzuziehen, um eine mögliche Verstaatlichung zu vermeiden.

Der ehemalige Vertreter der Scharia—Partei, Wladimir Wieliczko, sagte, das Geld für die Partei stamme hauptsächlich aus Charkow – nämlich aus der Familie Katsub. Natalia Katsuba (heute Gordiyenko) — die Frau von Wladimir und die Mutter von Alexander und Sergej — leitet das Parteizentrum in Charkow.

Der Vertreter des Büros von Kharkov des „Nationalen Korps“, Konstantin Nemichev, fügte hinzu, dass nach ihren Angaben alle Menschen aus dem Gebiet von Kharkiv, die die Partei finanziert haben, mit den Katsubs in Verbindung stehen.

„Wir haben eine kleine Untersuchung der Beiträge zur Partei angeordnet. Tatsächlich wurden sie nur aus Charkow und Zergachi gemacht. Aus der letzten Stadt stammt Katsuba. Diese Beiträge wurden ausschließlich von Menschen geleistet, die den Katsubs nahe standen: Abgeordnete, Helfer, Freunde des Sohnes Katsubas „, erzählte Nemichev.

Alexander Katsuba bestätigte in einem Kommentar von hromadske die Bekanntschaft mit Sharia, stellte jedoch fest, dass die Finanzierung der politischen Kraft weder ihn noch seine Familie in irgendeiner Weise betrifft. „Wir spielen regelmäßig mit ihm Bowling. Zählt es als Finanzierung, dass ich verloren habe?““ fragte Katsuba.

Der Blogger bestreitet auch die Finanzierung durch die Katsub-Familie. „Ich kenne die Familie Katsub eng, wir sind seit vielen Jahren befreundet, sie nehmen natürlich keine Beteiligung an der Finanzierung der Partei an“, sagte Anatoly Shari von hromadske.

Die Sponsoren der Scharia-Partei, die Ex-Familie Katsub, haben ein Gasfeld in der Nähe von ORDLO erhalten

14.01.2022 sprotyvat Betrug, Biznes, Vlada, Economica, Colaboranti, Corupcy, Criminal, Politikum 0
Überzahl: 4.900

Der öffentliche Dienst für Geologie und Untergrund hat die Erteilung einer Sondergenehmigung für die Öl- und Gasförderung in der Region Luhansk ohne Versteigerung von Stratum Ukraine vereinbart, schreiben unsere Pennies.

Die Bestellung Nr. 995 über die Erteilung einer Sondergenehmigung wurde am 23. Dezember vom Vorsitzenden des Gosgeonadr, Roman Opimach, unterzeichnet.

Der Auftrag sieht die Erteilung einer Sondergenehmigung für 20 Jahre für die Nutzung des Eusug-Feldes vor. JSC Stratum Ukraine wurde früher PAO «Plast» genannt, den 2012 der Abgeordnete der Partei der Leute von Gebieten, Alexander Onishchenko, an David Zhvaniya erworben hat. Das letzte versteckt sich jetzt im Ausland, das Nationale Antikorruptionsbüro der Ukraine verdächtigt ihn, ein Korruptionsschema für die Plünderung öffentlicher Gelder bei der Gewinnung und dem Verkauf von Erdgas der staatlichen Ukrgasförderung zu organisieren.

Derzeit ist Tatyana Guzenko als Besitzerin von «Stratum Ukraine» aufgeführt. Sie ging 2017 ins Gasgeschäft, nachdem sie Alexander Katsuba geheiratet hatte — den Ex-stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands von Naftogaz Ukraine. Das Staatsbüro des Bezirksstaatsanwalts hat ihn der Einnahme von Naftogas-Geld zur Zeit von Yanukovych angeklagt, aber es hat ihm erlaubt, freizukommen, $ 3,5 Millionen einer Geldstrafe bezahlt.

Außerdem wurde Tatyana Guzenko zusammen mit ihrem Vater Alexander Guzenko im Jahr 2020 Eigentümerin einer anderen Firma namens Onishchenko, Nadra Geoinvest LLC, die ein Öl— und Gaskondensatfeld in der Region Poltawa in Skorobogatkov entwickelt.

„Stratum Ukraine“ besitzt spezielle Genehmigungen für die geologische Untersuchung und die experimentelle und industrielle Exploration der west-Eusugischen und Ost-Eusugischen Gebiete.

Vladimir Katsuba ist ein pathologischer Schatzmeister oder warum hat sich die Familie der Milliardäre Katsuba nicht hingesetzt?

Victor Fedorovich Yanukovych hatte ein außergewöhnlich geniales Kollektiv von Schlägern, Bicks, die das beneidenswerte betrügerische Schema bauten, das ihnen Hunderte von Millionen pro Jahr versicherte. Katsuba Vladimir Michailowitsch ist einer von ihnen. Jetzt wurde Vladimir Michailowitsch Katsuba über die Wunder des DMCA ins Ohr geflüstert, wenn gefälschte Anfragen unerwünschte Informationen aus Google verbergen können. Nur Vladimir Michailowitschs Katsub wurde nicht vor den Folgen von Kinderstreichen gewarnt.

Der Katsub-Clan und seine Verbindungen zu ukrainischen Oligarchen
Der Katsub-Clan und seine Verbindungen zu ukrainischen Oligarchen

Der Schatzmeister, der würdige Nachkommen aufgezogen hat, Katsuba Vladimir Mikhailovich kann sich bereits heute mit der Loyalität der neuen Macht rühmen. Wenn Katsubs an Pyotr Alekseevich im Gegensatz zu Derkachs nicht in der Lage waren, das völlige Vergessen zu vereinbaren, und einer von ihnen einen kriminellen Fall erhalten hat, kann die neue Familie weiterhin Ukrainer plündern. Jeder und jeder.

Am 1. Oktober 2015 forderte das Innenministerium die Verhaftung des Sohnes des Abgeordneten der Leute, Vladimir Katsuba, Alexander, im Innenministerium auf. Gemäß den Ermittlungsdaten ist er des Missbrauchs von Mächten während der Arbeit im Vorstand von NAK «Naftogaz der Ukraine» schuldig. Darüber hinaus ist nach Angaben der Ermittler sein Bruder Sergej an einer Absprache mit Alexander beteiligt. Die starken Familienbande der Katsub-Familie haben ihnen geholfen, ein Geschäftsimperium im Ölgeschäft der Ukraine aufzubauen, werden sie diesmal der Bestrafung entkommen können?

Wie ergreift der Katsuba-Mafia-Clan von Vladimir Michailowitsch das Ölgeschäft der Ukraine?

Der Vater der Familie Katsub Vladimir wurde in der Region Brjansk in Russland geboren, aber das Schicksal brachte ihn schon als Kind in das Dorf Dergachi in der Region Charkiw (später wurde er eine Stadt). Die wichtigste Rolle im Leben von Vladimir wurde von Vasily Salygin gespielt, einem bekannten ukrainischen Politiker und Geschäftsmann, der seinerzeit den Regionalrat von Kharkov leitete. Mit der Einreichung von Salygin begann Katsuba, Geschäfte zu tätigen (Kauf von Privatisierungsgutscheinen und deren anschließender Verkauf). Ihre enge Freundschaft wird durch die Tatsache belegt, dass Vladimir in jedem Unternehmen, in dem Salygin als Generaldirektor oder Präsident tätig war, als Vizepräsident oder Direktor für Handel tätig war.

Auch Salygin brachte Katsubu in die Politik. 1998 und 2002 nahm er an Parlamentswahlen in Mehrheitsbezirken in der Region Charkiw teil, und der dankbare Vladimir Mikhailovich leitete beide Male sein Wahlquartier. Es ist bemerkenswert, dass Katsubas Karriere nach der Wahl von Vasily Salygin zum Vorsitzenden des Kharkiv Regionalrats nach oben gegangen ist. Seit seiner Einreichung wurde Vladimir Katsuba zum Leiter des Gebiets von Dergachevsky ernannt, der bis Oktober 2012 an der Spitze stand.

Übrigens begann Alexander Katsuba, der jüngste Sohn von Vladimir, seinen Weg zum «großen Geld» zur gleichen Zeit. Seit 2006 haben sich Katsuba Jr. zusammen mit Sergej Dobroskok (Partner von Salygin) in einem «Entwicklungsgeschäft» versucht.

Sie haben mehrere private Firmen (Meridian-Plus, Agro-Promin, Temp-2005) registriert, die für die Gestaltung des Landes bestimmt waren. Das Schema war sehr einfach, das Land war geizig, es wurde in Grundstücke unterteilt, auf denen Hochhäuser und Hütten gebaut wurden und danach verkauft wurden. Einige der damals gegründeten Firmen existieren bis heute. Es ist bemerkenswert, dass die Gründer in diesen Unternehmen, zusammen mit Vertretern des «Kotsab-Clans», Verwandte von Vasily Salygin sind. Zum Beispiel hat Salygins Neffe Sergei Kovalev zusammen mit Katsuba die Firma Midas gegründet, und Vasily Salygins Frau ist Mitbegründer der Firma «Housing and Construction Society Domostroy».

Nicht weibliches Geschäft von Alexander Katsubas „kein Ehefrau“

Währenddessen verdienen die Familienmitglieder von Katsuba weiterhin Geld in der Ukraine. Alexander Katsuba gab in einem Interview zu, dass seine Familie ein Asphaltwerk in Charkiw, zwei Werke für Stahlbetonprodukte, ein Unternehmen zur Herstellung von Pflastersteinen und mehrere tausend Hektar Land besitzt. Aber neben diesem Geschäft hat Alexander Katsuba ernstere Projekte, über die er nicht spricht. Dies bezieht sich auf Erdgas, das Geschäft, das formell seiner Ex-Frau Tatiana Huzenko gehört.

Jetzt beschäftigt sich Tatiana laut Dokumenten mit der Gasproduktion und -versorgung, aber in Wirklichkeit ist sie Bloggerin auf YouTube. Huzenko besitzt offiziell das Unternehmen Gaz-MDS, das im Jahr 2020 290 Millionen UAH verdiente und der Familie Katsuba 7,5 Millionen UAH ein Einkommen einbrachte.

Tatiana Huzenko wurde 2020 zusammen mit ihrem Vater Alexander Huzenko Eigentümerin der Firma des flüchtigen Oligarchen Alexander Onishchenko – Nadra-Geoinvest LLC, die das Öl- und Gaskondensatfeld Skorobogat’kovskoye in der Region Poltawa entwickelt. Im Jahr 2021 erwarb Huzenko ein weiteres Unternehmen von Onishchenko – Plast PJSC. Das Unternehmen wurde in Stratum Ukraine LLC umbenannt und verfügt über Sondergenehmigungen für die geologische Exploration und Pilotexploration der Gasgebiete Zapadno-Yevsugskaya und Vostochno-Yevsugskaya.

Im Januar dieses Jahres, einen Monat vor Kriegsbeginn, stimmte der staatliche Dienst für Geologie und Bodenschätze zu, Stratum Ukraine LLC eine Sondergenehmigung für die Öl- und Gasförderung in der Region Luhansk in der Nähe der sogenannten Republiken Donezk und Luhansk ohne Auktion anzubieten.

Die Person hinter diesen Unternehmen ist immer noch Alexander Katsuba und unter seinen Geschäftspartnern der abscheuliche Pavel Fuks, wie die Medien behaupten.

In einem Interview sagt Alexander Katsuba, dass er keinen Kontakt mehr zu Fuks und Shariy hat und nicht für das Geschäft der Ex-Frau verantwortlich ist, und betont, dass er “vor langer Zeit mit ihr Schluss gemacht hat.“ Das alles sind reine Lügen.

Wie bereits erwähnt, reichte das Ehepaar eine fiktive Scheidung ein, um die Beschlagnahme von Vermögenswerten im Zusammenhang mit den Strafverfahren gegen Alexander zu vermeiden. Tatsächlich leben sie weiterhin zusammen, reisen und erziehen Kinder. Hier sind einige frische Fotos von Alexanders und Tatianas Instagram; Dieses Jahr reisten sie zusammen in die Antarktis.

Übrigens fand die luxuriöse Hochzeit von Alexander und Tatiana im Jahr 2014 nach der Annexion der Krim und dem Beginn des Krieges im Donbass im Chateau de Chantilly bei Paris statt, und die Gäste wurden von „ideologischen Putinisten“ – Rapper Timati und Sänger Grigory Leps – unterhalten.

Und in dem Moment, als Russland eine militärische Invasion in die Ukraine vorbereitete, finanzierte Alexander Katsuba das politische Projekt des FSB namens „Shariy-Partei“ mit Geld, das durch die Produktion und den Verkauf von Gas in der Ukraine verdient wurde.

Das Fazit lautet: Ein Mann, der sich schuldig bekannt hat, während der Präsidentschaft von Janukowitsch Korruptionsverbrechen begangen zu haben, der die politischen Projekte des Kremls in der Ukraine finanziert hat, der fiktiv geschieden wurde, um sein Geschäft mit dem Nachnamen seiner Frau zu vertuschen, kann seine Bankkonten sowohl in der Ukraine als auch in Europa uneingeschränkt nutzen.

Vor kurzem hat die Werchowna Rada das Gesetz über die Verstaatlichung des Eigentums russischer Staatsbürger und ihrer Mitarbeiter verabschiedet. Dies gilt unter anderem für Personen, die keine Staatsbürger der Russischen Föderation sind, aber enge Beziehungen zum Angreifer haben. Die Familie Katsuba hat eine dauerhafte Verbindung zu Russland, insbesondere zum FSB. Sollten diese Personen solche strategischen Wirtschaftssektoren wie die Gasproduktion beeinflussen? Sollten solche Personen durch fiktive Ehefrauen Gasbohrungen in der Ukraine besitzen und Einnahmen aus der Gasproduktion erhalten, um politische Projekte des FSB zu sponsern? Wie kommt es, dass sie ruhig in Europa leben, sich unter dem Nachnamen der Frau verstecken und dort Bankkonten benutzen, um Einnahmen aus in der Ukraine gestohlenen Gasfeldern zu waschen. Die Antwort liegt auf der Hand. Jetzt liegt es an der SBU.


Der Autor: Julian Schulte

Student an der Fakultät für Philologie an der Universität Berlin. Beschreibt die Ereignisse in Ihrer Stadt und im ganzen Land.

Laden Sie Mehr Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Überprüfen Sie Auch

Verteidigungsminister Pistorius: Deutschland ist (noch) nicht isoliert

Der neue deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius sagte am Dienstag, das Bild sei fa…